Am 9. April hat dier KBV (74) ein umfassendes Sonderupdate zum EBM für das 2. Quartal 2017 nachgereicht.

Bedingt durch Ostern und Osterferien-Familien-Qualitätszeit stehen erst jetzt die Daten zum Herunterladen bereit. Die aktuellen Daten wurden im Hauptarchiv ausgetauscht, jedoch stehen auch die aktualisierten Tabellen und DIFF-Dateien gesondert bereit.

Entschuldigen Sie bitte die Verspätung, aber manchmal geht Familie vor.

Advertisements

Wie erwartet hat die KBV ein Sonderupdate wegen des Urteild des BSG für das 1. Quartal 2015 veröffentlicht. Dieses Update zog bei fast allen Regional-KVen ebenfalls Sonderupdates nach sich. Diese stehen ab sofort zum Download bereit.

Ebenfalls zum Download bereit steht die Servicetabelle OPS-2015.

Die KV Thüringens hat ein kleines Geschenk unter dem Weihnachtsbaum abgelegt.

Fünf neue Ziffern wurden mit Gültigkeit ab dem 1.1.2015 nachgereicht und zahlreiche Bewertungen wurden nachjustiert. Zwar hat die KV Thüringen dieses Update bereits am 10. 12. bei der KV abgegeben, aber diese hat das Update erst am 23. 12. ausgeliefert.

Nichts desto trotz: frohe Weihnachten!

Reichlich spät hat die KV Schleswig-Holstein eine Aktualisierung für das 4. Quartal 2014 nachgeschoben. Grund für die Nachlieferung ist das Fehlen zahlreicher GOPs im ursprünglichen Quartalsupdate. Das Sonderupdate steht zum Abruf bereit.

Hoffentlich kommen nicht noch mehr Nachzügler …

Die KBV hat nachträglich ein 3. Update für das aktuelle Quartal veröffentlicht und nahezu alle Tabellen sind betroffen. Sie können die geänderten Tabellen einschließlich der protokollierten Unterschiede als Update-Archiv herunterladen. Im Hauptarchiv wurden die geänderten Tabellen ersetzt.

Ebenso haben die KVen Schleswig-Holstein (01) und Bremen (03) Aktualisierungen für das 3. Quartal nachgereicht. Auch hier können Sie jeweils die geänderten Tabellen einschließlich der Differenztabellen herunterladen. Die Daten der beiden KVen wurden im Regionalarchiv ersetzt.

 

Die KBV hat sehr kurzfristig ein Update für das 3. Quartal 2014 nachgereicht. Im dazugehörenden Rundschreiben heißt es:

Der Bewertungsausschuss hat kurzfristig zum 01.07.2014 eine Änderung des EBM bezüglich der Gebührenordnungspositionen 03220, 03221, 04220 und 04221, den so genannten Chronikerziffern, beschlossen.  Durch diese Änderungen ändern sich die Strukturen, Texte und Bewertungen der entsprechenden Leistungen, so dass sich die Änderung an verschiedenen Stellen in der EBM-Stammdatei niederschlagen. Insbesondere ändert sich das Abrechnungsverfahren. Bisher konnten die GOP 03220 und 03221 bzw. 04220 und 04221 in Abhängigkeit von der Anzahl der Arzt-Patienten-Kontakte (einer bzw. mindestens zwei) nur alternativ abgerechnet werden. Ab 1.7.2014 werden die GOP 03220 und 04220 bei einem Arzt-Patienten-Kontakt weiter wie bisher als Zuschlag zur Versichertenpauschale abgerechnet. Bei weiteren Arzt-Patienten-Kontakten tritt die 03221 bzw. 04221 als Zuschlagsziffer zur GOP 03220 bzw. 04220 hinzu. Das heißt, dass in der Abrechnung ggf. beide Chronikerpauschalen (03220 und 03221 bzw. 04220 und 04221) parallel übermittelt werden können.

Da es für die Ärzte bei der Abrechnung und der Praxisführung unbedingt notwendig ist, dass sie diese Änderungen der EBM-Stammdatei erhalten, bitten wir Sie dieses Sonderupdate der EBM-Stammdatei schnellst möglich an die Ärzte zu verteilen.

Da diese Änderungen auch Auswirkungen auf alle Regionaltabellen haben, wurden diese in einem extra Update bereitgestellt. In dieses Update wurde auch die Änderung vom 30. Mai 2014 eingearbeitet.

Die Updates können heruntergeladen werden.

Die KV Schleswig-Holsteins hat mit heutigem Datum eine Aktualisierung des EBM für das 1. Quartal 2014 nachgereicht. Obwohl in der Ankündigung der KBV nur steht, dass die RLVs überarbeitet wurden, steckt mehr in diesem Update. Zahlreiche Leistungen wurden gestrichen und andere aufgenommen. Die ICD-Verknüpfungen wurden umfänglich ausgebaut. Außer der Tabelle für die Altersangaben sind alle Tabellen von den Änderungen betroffen. Das Update kann abgeholt werden, die Änderungen sind protokolliert.