GOÄ


Die KH-Sachleistungen werden zum 1. 10. 2022 tariflich angehoben.
Die Aktualisierungen sind zum Download verfügbar.

Die GOÄ/UV-GOÄ wurde mit Wirkung ab 1. 1. 2022 aktualisiert.

Die Änderungen im Detail:

Im Teil B. VI. ,,Besondere Regelungen“ werden die Gutachtengebühren
der Nummern 146 und 147, 148 bis 152, 160 bis 165 erhöht.
Im Teil C. 1. ,,Anlegen von Verbänden“ werden die Gebühren der
Besonderen Kosten für niedergelassene D-Ärzte bei der Nummer
203A auf 4,50 € und bei der Nummer 203B auf 6,50 € geändert.
Im Teil L. VIII. ,,Neurochirurgie“ wird nach Nummer 2570 die Nummer 2570a
neu eingefügt.

Einen Guten Rutsch und viel Erfölg im neuen Jahr.

Wie heute morgen gemeldet, wurden die Ungereimtheiten bezüglich der Nebenkosten im Katalog S1 geklärt. Die korrekten Daten sind für beide Pakete (BIS.100 und BIS.200) verfügbar und zum Abholen bereit.

Eine korrigierte Fassung wird in Kürze auch auf dem Onlineportal der DKG zur Verfügung stehen.

Die Servicetabelle OPS2022 kann abgeholt werden.

Status EBM Q1/22:
Wie gemeldet, erfordert das Sonderupdate für Q4/21 ein Update der Daten für Q1/22.
Leider liegen bis jetzt noch keine Daten der KBV vor.

Status GOÄ/UV-GOÄ:
Der Nebenkostentarif (Katalog S1) zum 1.12.21 wurde von der DKG aktualisiert und entspricht nicht den Werten, welche von der DGUV veröffentlicht wurden. Woher die unterschiedlichen Werte kommen, befindet sich in Abklärung.

Die GOÄ wurde aktualisiert:

  • Nebenkosten der B-Positionen Karalog S.1 zum 1.12.2021
  • Neuaufnahme der Ziffer 6b in der UV-GOÄ zum 1.11.2021

Die neue Fassung ist abholbereit.

In der GOÄ/UV-GOÄ wurden mit Wirkung zum 1. August einige Nebenkosten geändert:

* für die UV-GOÄ Ziffern 35 und 36 werden Allgemeine Kosten eingeführt
* einige Positionen des Katalogs S I wurden preislich angehoben

Die Äktualisierungen können für beide Servicepakete (BIS.100 und BIS.200) abgeholt werden.

Die UV-GOÄ wurde mit Wirkung zum 1.7.2021 aktualisiert (neue GNRn in der UV-GOÄ).

Eine bisher mit der GOÄ gemeinsame GNR wurde aus dem Leistungskatalog der UV-GOÄ gestrichen, daher betrifft die Aktualisierung auch die GOÄ.

Die aktuelle Fassung ist für die DL-Pakete BIS.100 und BIS.200 abrufbar.

Zum 1. 4. 2021 wurden einige Positionen im Bereich Krankengymnastik/Pysikalische Therapie aufgewertet.
Die Servicepakete BIS.100 und BIS.200 wurden entsprechend aktualisiert.

Die finale Revision des BG-NT und des DKG-NT kann abgeholt werden.

Die Pakete BIS.100 und BIS.200 enthalten nun die mehrfach geprüften Werte und sind auf dem Stand 1.10.2020.

Beim Update der XML-Datei (BIS.100) ist ein Fehler passiert. In der Update-Steuerdatei für die Allgemeinen Kosten wurden die ausgeschlossenen Kapitel und Gebührenpositionen nicht berücksichtigt.

Ich habe schlichtweg vergessen, diese aus der Aktualisierungstabelle zu entfernen (insgesamt 959 Werte). Dies betrifft nur die Allgemeinen Kosten. In den Werten zu AHB, BHB, Sachkosten und Vollkosten wurde diese GOPs korrekt behandelt.

Eine korrigierte Fassung einschließlich des Korrekturreport wurde eingestellt und kann abgeholt werden.

Ich bitte vielmals um Entschuldigung.

Schlimmer geht immer (ohje).
Nicht nur ich musste nachbessern, auch die DGUV hat nachkorrigiert und eine aktualisierte Fassung ihrer UV-GOÄ auf der Seite „Info für Softwarehhersteller“ (https://www.dguv.de/dale-uv/info-fuer-softwarehersteller/downloads/index.jsp) veröffentlicht. Dies macht eine abermalige Revision der UV-GOÄ 2020 notwendig.

Was nach wie vor fehlt, ist die Kontrollmöglichkeit für den DKG-NT, da auch mit Stand heute (30.9.20) keine Veröffentlichung vorliegt.

Aus all diesem Durcheinander kann ich nur eine Konsequenz ziehen:
In Zukunft wird es erst dann Daten von BIS geben, wenn die Herausgeber veröffentlicht haben und ein Abgleich der errechneten Werte mit den veröffentlichten Werten möglich ist.

Drängeln ist einer verantwortbaren Qualität nicht zuträglich und ich muss hier weniger nachgiebig werden.

Stand 2.10.20, 16:00:
Die DGUV hat heute die PDF-Datei der UV-GOÄ aktualisiert.
Die DKG bietet nach wie vor keine Aktualisierung an.

Stand 8.10.20, 15:00:
Die DKG vertröstet „auf die nächsten Tage“ – was immer das bedeutet.

Nächste Seite »