September 2017


Einem Kunden ist aufgefallen, dass in den XML-Daten ein Fehler bei der Ziffer 5298 enthalten ist:
beim Editieren der 5295 hat sich der gesamte alte Block verschoben und stand nur vor dem Block zur 5298. Dieser obsolete Block wurde gelöscht und eine korrigierte Fassung auf den Server gestellt.

Sie haben zwei Möglichkeiten: entweder holen Sie sich die korrigierte Fassung oder Sie löschen den doppelt mit unterschiedlichem Inhalt vorhandenen Block händisch aus der Ziffer 2998.

Ich bitte um Entschuldigung. – Manchmal tut Zeitdruck nicht gut.

Advertisements

In den Tabellen von BIS.200 zur GOÄ/UV-GOÄ wurde eine Ziffernverwurstelung gefunden:

Anstelle der Ziffer „5370a“ kommt in der Tabelle 04_00_gnr.txt die Ziffer „5737a“ vor (die es nicht gibt). Dies betrifft aber lediglich die vorstehend genannte Tabelle, in allen anderen ist die Ziffer korrekt als „5370a“ aufgeführt.

Das DL-Archiv wurde ausgetauscht, Sie können dies aber auch manuell ändern.

Ich bitte um Entschuldigung!

PS: die Daten von BIS.100 sind nicht betroffen

Die neuen UV-GOÄ Daten, gültig ab dem 1. Oktober 2017, können für beide Diestleistungspakete herunter geladen werden.

Die Ausgliederung und Neuformulierung von Leistungen im Kapitel D „Anästhesieleistungen“, hat auch Auswirkungen auf die GOÄ, da dort die Leistungsinhalte nicht neu gefasst wurden. Dies führt zu einem weiteren Auseinanderfallen von GOÄ und UV-GOÄ und ich überlege ernsthaft, ob eine Aufspaltung in zwei eigenständige Gebührenordnungen nicht sinnvoller ist. Aber mal abwarten, was aus der GOÄ-Revision letztendlich wird.

Die Tarife der UV-GOÄ werden zum 1. Oktober umfassend geändert. Nach langen Jahren der Enthaltung hat die Ständige Gebührenkommission eine Anhebung der Leistungssätze un 8% beschlossen. In den Folgejahren bis 2020 folgen weitere jährliche Anpassungen um jeweils 3%.

Vorraussichtlich steht die aktualisierte Fassung der UV-GOÄ ab Montag, dem 18. September 2017 zum Herunterladen in beiden Servicepaketen (BIS.100 und BIS.200) bereit.

 

Die Regionaldaten (01-98) können abgerufen werden.

Es hat diesmal etwas länger gedauert, denn die Schemaänderungen der SDEBM V1.60 haben umfangreiche programmiertechnische Anpassungen der Extraktionstools erforderlich gemacht. Eine besondere Herausforderung war dabei, dass jede Regional-KV ein wenig anders mit den Möglichkeiten der HTML-Formatierung umgeht. – Aber solche „Spielereien“ machen eine Aufgabe spannend und interessant.