Microsoft Cloud Services adressieren Unternehmen jeglicher Größe und Branche
Office 365 Marketplace bietet mehr Transparenz bei den Partnerlösungen

Mehr als 100.000 Unternehmen und Organisationen weltweit haben sich seit November 2010 auf www.office365.com für den Beta-Test des Microsoft Cloud-Service „Office 365“ angemeldet. Heute nun wechselt der Online-Dienst in den Public Beta-Status. Damit steht der Zugang ab sofort Anwendern, Unternehmen und Organisationen in 38 Ländern und 17 Sprachen offen. Office 365 verbindet die vertraute Microsoft Office Umgebung mit einer Vielzahl unterschiedlicher Online-Dienste für die Kommunikation und Zusammenarbeit. Hierzu gehören Exchange Online, SharePoint Online, die Kommunikationslösung Lync Online und Office Pro Plus oder die Office Web Apps.

Nach Ablauf der Public Beta-Phase steht der Online-Dienst in verschiedenen Varianten Freiberuflern, kleinen und mittelständischen Betrieben sowie größeren Unternehmen und Organisationen zur Verfügung. Der Mietpreis richtet sich nach dem gewählten Funktionsumfang und startet bei 5,25 Euro pro Anwender und Monat.

Vor allem für kleine Betriebe interessant

Die limitierte Beta-Phase von Office 365 nutzten vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. „70 Prozent der Betriebe, die sich für den Beta-Test angemeldet haben, hatten nicht mehr als 25 Beschäftigte. Offensichtlich treffen wir mit Office 365 den Nerv der ‚Kleinen‘. Sie verfügen über den vollen Leistungsumfang professioneller Lösungen, ohne sich mit einer komplizierten Infrastruktur zu belasten. Das kommt gut an“, betont Oliver Gronau, Direktor Business Group Information Worker bei der Microsoft Deutschland GmbH. Mitarbeiter müssen sich beim Wechsel in die Cloud nicht umstellen. Bekannte Lösungen wie Microsoft Office funktionieren auch im Zusammenspiel mit Office 365. Erstmalig bietet Microsoft den Kunden die Option Microsoft Office in der Version Office Professional Plus als Bestandteil von Office 365 zu mieten. Schon ab 22,75 EUR pro Anwender und Monat kann Office Pro Plus lokal installiert gemeinsam mit Online-Diensten wie Email, Voicemail, Instant Messaging, Online-Konferenzen und Dokumenten Management genutzt werden.

Fliegender Wechsel in den Life-Betrieb

Nach Ablauf der Public Beta-Phase steht den testenden Unternehmen ihre Office 365-Umgebung weitere 30 Tage kostenfrei zur Verfügung. Innerhalb dieses Zeitraums warnt Office 365 vor dem Ablauf der Nutzungsdauer und bietet den nahtlosen Wechsel von der Beta-Version in den bezahlten Life-Betrieb an. So sind weder Daten zu übertragen, noch ist die Einrichtung zu wiederholen.

Startschuss für Office 365 Marketplace

Parallel zum Public Beta-Test eröffnet der neue Office 365 Marketplace seine Pforten. Dieser ist die zentrale Vertriebsplattform für die ergänzenden Lösungen und Dienste der etwa 16.000 Cloud-Partner. Zur Eröffnung kann aus 40 Anwendungen und mehr als 400 Services gewählt werden. Über den Office 365 Marketplace finden Anwender mit wenigen Handgriffen passende Lösungen, um ihren „Cloud Service“ individuell zu erweitern.

Microsoft Corporation startet ‘Ready for Work Contest’

Ausgelöst durch das rege Interesse gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, startet Microsoft Corporation den ‘Ready for Work Contest’. Anwender aus kleinen und mittelständischen Unternehmen sind dabei eingeladen, über ihre Erfahrungen und den Einsatz von Office 365 zu berichten. Innerhalb der Microsoft Office 365 Facebook page haben sie die Möglichkeit diese zu posten. Die Initiative wird von Microsoft Corporation initiiert, und läuft weltweit. Die Teilnahme ist allerdings ausschließlich in englischer Sprache möglich. Eine Lokalisierung für Deutschland ist derzeit nicht geplant.

Weitere Informationen zu Office 365, zur Public Beta und den verschiedenen Online Services erhalten Sie unter

http://www.Office365.com
Office 365 on Twitter (@Office365)
auf Facebook (Office 365)
Office 365-Community: http://community.office365.com.

Advertisements