Dies ist bereits die dritte Aufwertung der MSDN Subscriptions binnen weniger als sechs Wochen. Bereits im Juli 2009 wurde MSDN Premium um Betriebssysteme und Entwicklungswerkzeuge für Windows Embedded ergänzt; seit dieser Woche ist das komplette Expression Studio 3 für das Design von Silverlight-Anwendungen und modernen Windows-Benutzeroberflächen Bestandteil aller MSDN Premium Subscriptions. Microsoft betont damit die Wichtigkeit von Entwicklern für Microsoft und bestätigt erneut die Strategie, Softwareentwicklern und IT-Profis mittels MSDN Subscriptions kostengünstig und komfortabel alle Werkzeuge und Plattformen zur Verfügung zu stellen, um optimal für die Entwicklung von Anwendungen für Windows und das Web ausgestattet zu sein. Eine MSDN Subscription ist ein „Rundum-sorglos-Softwareabo“ für Softwareentwickler und IT-Profis und ist der beste Weg, Visual Studio zu lizenzieren. Sie bedeutet geringere Kosten und bessere Planbarkeit, zukunftssichere Lizenzierung durch Software Assurance und umfassenden Zugriff auf viele Microsoft-Produkte für Test- und Entwicklungszwecke. Ausführliche Informationen zu den MSDN Subscriptions finden Sie unter http://www.microsoft.com/germany/visualstudio/products/software-assurance.

Insgesamt 893 Versionen von Windows 7 in drei Veröffentlichungswellen

Um allen Sprachanforderungen gerecht zu werden, veröffentlicht Microsoft insgesamt 893 Versionen von Windows 7 via MSDN Subscriber. (Für diejenigen MSDN Subscriber, welche zusätzlich zur Downloadmöglichkeit DVDs erhalten wird Windows 7 in der Novemberlieferung enthalten sein.):

Erste Veröffentlichungswelle (ab 6. August 2009):

  • alle Windows 7 Client-Versionen (x86 und x64) in Englisch
  • alle Language Packs, WAIKs, WDKs, SDKs & Symbols in allen verfügbaren Sprachen

Zweite Veröffentlichungswelle (ab 14. August 2009):

  • Windows Server 2008 R2 Standard, Enterprise, Datacenter, Web, Itanium (x64 und ia64) in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
  • alle Windows 7 Client-Versionen (x86 und x64) in den Sprachen Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
  • checked Builds in Englisch

Dritte Veröffentlichungswelle (ab 21. August 2009):

  • die verbleibenden Versionen von Windows 7 Client und Windows Server 2008 R2 Editions in den folgenden Sprachen: Holländisch, Russisch, Chinesisch (vereinfacht), Brasilianisch, Polnisch, Koreanisch, Traditionelles Chinesisch (Taiwan), Traditionelles Chinesisch (Hong Kong/SAR), Türkisch, Tschechisch, Portugiesisch, Ungarisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Finnisch, Arabisch, Hebräisch, Griechisch, Ukrainisch, Thailändisch, Rumänisch, Litauisch, Slowakisch, Bulgarisch, Estnisch, Kroatisch, Serbisch, Lettisch und Slowenisch.
  • alle Sprachversionen der Windows 7 Starter Edition

Informationen zum Windows 7 Release Candidate

  • Windows 7 Release Candidate wird ab 14. Februar 2010 auf das Ablaufen der Lizenz hinweisen, ab 1. März 2010 wird Windows 7 Release Candidate alle zwei Stunden herunterfahren.
  • es gibt keine offizielle Upgrademöglichkeit von Windows 7 Beta oder Windows 7 Release Candidate auf Windows 7. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd772579(WS.10).aspx

Alle wichtigen Links dieser E-Mail im Überblick:

Advertisements