Microsoft Research hat vier Software-Tools entwickelt, um die Forschung nach einem AIDS-Impfstoff zu unterstützen. Der Source-Code der Programme steht auf der Microsoft CodePlex Website zum kostenlosen Download bereit.

Microsoft ermutigt Wissenschaftler, diese Tools zu nutzen und weiterzuentwickeln, damit sie schneller einen Impfstoff entdecken können. Mit Hilfe der Software können AIDS-Forscher verstärkt Computer-Ressourcen nutzen, um schneller entscheidende Elemente für einen wirksamen zellulären Impfstoff zu identifizieren.

Microsoft Research forscht seit Februar 2005 auf diesem Gebiet. Anlass war die Entdeckung, dass Technologien des Maschinenlernens, etwa zum Filtern von Spam-Mails, einen wichtigen Beitrag bei der Erforschung von Impfstoffen leisten können. Für diese Aufgabe nutzen Wissenschaftler Technologien wie grafische Modelle und andere Techniken des Maschinenlernens, um Tausende von HIV-Stämmen zu durchforsten. Damit wollen sie ein genetisches Muster des AIDS-Erregers finden, um einen Impfstoff zu entwickeln.

Mehr Informationen zu den Tools und der CodePlex-Seite erfahren Sie in einer englischen Pressemeldung unter http://www.microsoft.com/presspass/features/2007/jun07/06-13aidsresearch.mspx

Advertisements