sind in der OPS07 die § 115b SGB V (AOP-Vertrag) fähigen Leistungen gekennzeichnet, obwohl belegärztliche Leistungen nach Kapitel 36 per se nicht 115b-fähig sind?

Dazu meint die KBV:

Die Spalte § 115b dient in der belegärztlichen Version zur Orientierung welche Eingriffe im Katalog zum Vertrag nach § 115b SGB V gelistet sind. Für die Abrechnung hat diese Markierung im belegärztlichen Bereich keine Bedeutung.

Das bedeutet: ignorieren Sie die Kennzeichnung im Feld AOP für die Ziffern des Kapitels 36. Orientierung ohne Bedeutung ist überflüssig.

Nur, warum steht es dann drin?

Advertisements