Im Rahmen eines Energiesparpaketes hat der US-Senat beschlossen, in den USA die Sommerzeit (Daylight Saving Time, DST) ab 2007 um insgesamt vier Wochen zu verlängern: vom zweiten Sonntag im März (11.03.) bis zum ersten Sonntag im November (04.11.). Zum Vergleich: Vergangenes Jahr dauerte die Sommerzeit nur vom ersten Sonntag im April (02.04.) bis zum letzten Sonntag im Oktober (29.10.). Auch Kanada hat diese Regelung übernommen.

Abhängig von der Konfiguration von IT-Systemen kann die Neuregelung der Sommerzeit unter Umständen Auswirkungen auf Anwendungen haben, da dort häufig noch die alte US-Sommerzeit-Regelung hinterlegt ist. Um Komplikationen bei den Kunden zu vermeiden, bietet Microsoft Updates und Werkzeuge, die Microsoft Office Outlook, Exchange Server, Microsoft Windows XP und alle anderen betroffenen Microsoft-Produkte an diese neue Regelung anpassen.

Microsoft stellt allen Anwendern umfangreiche Informationen zur Umstellung Ihrer Computersysteme zur Verfügung. Allgemeine Informationen: http://support.microsoft.com/dst2007/de
Ausführliche Beschreibung mit detaillierter Vorgehensweise zu allen Produkten: http://support.microsoft.com/gp/dst_topissues/de

Advertisements