Auch Datenstrukturen altern und verlieren mit zunehmendem Alter an Flexibilität. Gleiches gilt auch für Servicestrukturen. Irgendwann kommt dann der Punkt, an dem Aufwand und Ergebnis in keinem ökonomischen Verhältnis mehr zueinander stehen. Für die BIS.Daten scheint dieser Punkt erreicht.

Die Zeit ist reif, den Daten ein neues Format zu geben. Ausgehend von kleinen Strukturen ist ein Netz von Tabellen entstanden, das für alle Gebührenordnungen gleichermaßen Verwendung findet. Über das Feld ZIFFER+GO sind die Inhalte für Legenden, Tarife, Ausschlüsse, Grundleistungen, Bedingungen, Zusatzangaben etc. in gleich strukturierten Tabellen eindeutig zuordenbar.

Der eindeutige Vorteil dieser „Minitabellen“ besteht darin, dass lediglich Datensätze für die Ziffern vorhanden sind, für die zum jeweiligen Sachverhalt auch Inhalte existieren. Ein weiterer Vorteil liegt in der Größe der Updates, da aus diesen kleinen Tabellen sehr komfortabel Differenzdateien erzeugen werden können.

Eine vorläufige Strukturdokumentation finden Sie hier (klicken), Testdaten folgen. Über Feedback, Kritik, Verbesserungsvorschläge oder Wünsche freue ich mich – nichts ist ärgerlicher, als ein an den Praxisbedürfnissen vorbei entwickeltes Neudesign der Datenstrukturen.

Advertisements