Die Regionaldaten dere KVen 01 bis 98 können abgerufen werden.

Wie bereits angekündigt, ist die Kommentarfunktion auf A BIS Z abgeschaltet worden. Die alten Kommentare wurden gelöscht.

Da die Emailbenachrichtigung über neue Beiträge von Ihnen selbst an- und abgeschaltet werden kann (self administrated service), müsste der Serviceblog nun den Anforderungen der neuen DSGVO entsprechen.

Advertisements

Die bundeseinheitlichen Daten für das 3- Quartal 2018 können abgerufen werden, ebenso die Differenztabellen zum Vorquartal.

Die Regionaldaten sind in Arbeit …

 

In eigener Sache:

auf Grund der DSGVO wird die Kommentarfunktion dies Serviceblocks zum 25. 5. deaktiviert. Damit ist „A bis Z“ ein reiner Mitteilungsblog, der keine Nutzerbeiträge/-daten speichert. Die Möglichkeit, sich Nachrichten dieses Blogs via Email zuschicken zu lassen ist davon unberührt.

In beiden Leistungspaketen (BIS.100 und BIS.200) wurden die Änderungen der UV-GOÄ zum 1.4.2018 eingearbeitet und können abgerufen werden.

Bei dieser Gelegenheit wurden einige bisher nicht abgebildete Vorschriften im Regelwerk der GOÄ/UV-GOÄ ergänzt.

Irrtümlich wurden die Vollkosten der Zuschläge zu den ambulanten Operations- und Anästhesieleistungen (Kapitel C VIII, 440-449) beim letzten Update auf 0.00 € gesetzt. Es gelten jedoch weiterhin die in der Vorversion gültigen Werte.

Ich bitte vielmals um Entschuldigung!

Die bundeseinheitlichen Daten für das 2. Quartal 2018 der KBV (74) sowie die Änderungsprotokolldaten können abgerufen werden.

Die Daten der regionalen KVen folgen bis spätestens 25. Februar.
Die Daten des Anhangs 2 zum EBM, die ebenfalls zum 1. April gültig werden, folgen in Kürze.

Die Vollkosten nach DKG-NT wurden in BIS.200 und BIS.100 aktualisiert.

Die Vollkosten errechnen sich aus

Leistungspunkte x Punktwert + Besondere Kosten

Eine lineare Erhöhung der Vollkosten führt nicht zu korrekten Ergebnissen, da nur der Leistungswert, jedoch nicht die Besonderen Kosten gesteigert werden.

Bei der aktuellen Anpassung der Vollkosten wurde nur für die in den Beschlüssen des Ständigen Ausschusses BG-NT genannten Leistungen der Punktwert um 8% angehoben. Somit ergibt sich die Situation, dass zur Zeit nicht wie bisher 2, sondern 3 unterschiedliche Punktwerte zur Vollkostenberechnung herangezogen werden müssen.

Mit Wirkung vom 1.1.2018 entfallen die pathologischen Leistungen im Katalog S III der GOÄ/UV-GOÄ.

Für die Krankenhausabrechnung gilt nun die „Pathologen Vereinbarung“, die Sie hier einsehen können.

Die Tabellen in BIS.200 wurden entsprechend angepasst, BIS.100 wurde geändert.